Notvorrat – Notversorgung

Print Friendly

In jeden Haushalt gehört ein Notvorrat – Notversorgung.
Notfallchecklisten zum Ausdrucken findet ihr hier: [–> Notfallchecklisten]
Eine sinvolle Lösung ist die “Bug-out-Tonne” Vorräte werden luftdicht versteckt! : [Link zur Seite]

Um sich auf eventuell drohende Krisensituationen vorbereiten zu können, sollte jede Familie eine bestimmte Menge an Lebensmitteln für mehrere Wochen vorrätig haben.
Notfall - Lebensmittelkiste - Lebensmittelvorrat -Notversorgung - Notvorrat www.urban-growing.netFür eine überraschende Krisensituation [Naturkatastrophe / Krieg] habe ich gemeinsam mit meiner Frau (!) diesen Notvorrat zusammen gestellt. Unserer Schätzung nach sollte er für mindestens 2 Monate reichen. Zu ergänzen wären noch Vitamintabletten / Eisen – Zink Tabletten und Milchpulver. Auch dies wäre natürlich optional da auch Fischkonserven enthalten sind.

Notallversorgung - Notration - Lebensmittelvorrat - www.urban-growing.netAbsolut wichtig ist, dass ihr die (alle!) Vorräte / Konserven ect. regelmässig (jedes 1/2 Jahr) überprüft! Mehl und Öl unterliegen einer regelmäßigen Wälzung und werden halbjährlich gegen frische Produkte ausgetauscht.
Bei mir hatte sich herausgestellt, dass eine Konservendose mit Birnen keinen Unterdruck mehr hatte! Hätte ich das übersehen, hätte die Dose explodieren und einen enormen Schaden anrichten können!! Die Dose wird selbstverständlich umgehend durch eine neue ersetzt. (die Birnen waren noch einwandfrei und konnten ohne Bedenken gegessen werden!)

Haltbarkeit von Konservendosen prüfen - www.urban-growing.net

  Die Haltbarkeit der Konservendosen richtet sich nicht nach dem MHD sondern danach, ob der Deckel noch Spannung nach unten hat oder sich bereits wölbt! Vorsicht beim Verzehr von Konserven mit gewölbtem Deckel! Diese können eventuell bereits giftige Bakterien entwickelt haben! Besondere Vorsicht bei Fleisch – und Fischkonserven, besser wegwerfen als sich selbst zu vergiften!

Wie immer gilt, – ist eine Konservendose nicht aufgebläht ist der Inhalt nicht verdorben!!
Grundnahrungsmittel wie z.B. Salz, Mehl oder Trockenhefe habe ich zusätzlich noch luftdicht eingeschweißt. Dadurch, dass die Salztüten kein Loch bekommen, lassen sie die Konservendosen nicht korrodieren. Die Hefetütchen, welche man zwingend zum Backen von Broten benötigt, oder um sich einen Sauerteig anzusetzen, habe ich ebenfalls eingeschweißt. Dadurch ziehen sie keine Feuchtigkeit und halten sich noch länger!
Das Mehl und der Zucker werden ebenfalls foliert. Das verhindert zusätzlich das Anlocken von Ungeziefer.

Salz und andere Grundnahrungsmittel werden vakuumverpackt - www.urban-growing.net

Grundnahrungsmittel wie Salz, Mehl, Hefe und sogar  Zucker werden vakuum verschweißt

Auch hier ist die Versorgung mit Trinkwasser zwingend notwendig da Zubereitungen mit Reis oder Nudeln nur mit sauberem Wasser erfolgen sollten!
Normalerweise haben wir ca. 30-40 Liter Trinkwasser in Lebensmittelechten Kanistern abgefüllt. Diese werden alle 2 Wochen frisch befüllt. Das “alte” Wasser wird zum Gemüsebeete gießen verwendet.
Tipp: Im Notfall hilft es auch abgestandenes, dreckiges, bzw. verkeimtes Wasser erst mittels sauberer Tücher
abzufiltern und anschließend abzukochen.
Seit alters her haben die Menschen aus Silbergefäßen getrunken und gegessen. Später hat man sich eine Silbermünze in den Krug oder Becher gelegt. Die nach einiger Zeit austretenden Silberionen töten sofort sämtliche Bakterien und Pilze!
Um das eigene Trinkwasser zu entkeimen, gebe ich ein paar Tropfen Essig bzw. Essigessenz in das Wasser. Die Säure bescheunigt die Silber-Ionisation und somit das Entkeimen des Wassers.

Wer will, kann sich auch ohne viel Aufwand aus einer PET-Flasche einen Aktivkohle Wasserfilter bauen. Ich zeige euch wies gemacht wird: [Link zur Anleitung Wasserfilter]
Notfallchecklisten zum Ausdrucken findet ihr hier: [--> Notfallchecklisten]

better to be prepared!
Ranchero

zurück

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>