Menu Close

Notfall-Checklisten

Bürgerkrieg in Deutschland - im Stillen Vorbereiten um zu überleben anstatt laut unterzugehen

Dies sind gewissenhaft recherchierte und von mir zusammengestellte Notfall-Checklisten / Survival Ausrüstung Checklisten / Einkaufslisten für Lebensmittel, für alle, die sich einen vernünftigen Notvorrat anlegen wollen!
Natürlich übernehme ich keine Gewähr auf deren Vollständigkeit. Manche von mir verzeichnete Dinge sind optional und können weggelassen oder durch andere ersetzt werden. Das soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich unterscheide in Notfall Lebensmittel-Vorräte und allgemeine Ausrüstungsgegenstände. Dinge wie Bargeld, Edelmetalle und Dokumente sind nicht aufgelistet.
Haltet wichtige Dokumente wie z.B. Geburtsurkunde, Personalausweis, Impfpass, Heiratsurkunde, Sozialversicherungsnachweis ect. griffbereit! Verstaut alles in wasserdichten Zip-lock Beuteln! Billige gibts bei IKEA! (4-6 Liter Beutel blau)[Reklame]
Bei einer Evakuierung bleibt einem oft nicht mehr als eine halbe Stunde um zu packen!!
Daher empfiehlt es sich ein Fluchtgepäck griffbereit zu halten.
Auf geländespiele.ch findest du ausserdem eine Survival-Ausrüstungs-Checkliste zum selber basteln mit Kindern und spielerischem Erlernen der Survival-Thematik.

Notfallchecklisten nach Volker Truckenmüller:

 

Lebensmittellist für Krisenvorsorge - Ernstfall - Krisenfall - www.urban-growing.net
Notfallcheckliste 1 zum Ausdrucken (enthält Reklame)

Notfall - Lebensmittelkiste - Lebensmittelvorrat - www.urban-growing.net
[Reklame]
Diese Checklisten könnt ihr euch mit Print-friendly am Ende der Seite – oder einfach mit einem Klick auf das jeweilige Bild als pdf anzeigen und herunterladen – bzw. ausdrucken!
Laminiert wenn möglich die Listen, hakt sie ab und legt sie zu eurer Ausrüstung!
Dazu gehören auch diverse Ausrüstungsgegenstände um sich und seine Familie vor ungewolltem Besuch schützen zu können. (Legale Waffen – Rauchgranaten) Verschiedene Handbücher mit Überlebenstechniken können hier hilfreich sein. Macht euch rechtzeitig ein Ziel aus, das ihr im Ernstfall ansteuern wollt und besorgt euch entsprechendes Landkartenmaterial. Unmittelbare Fluchtrouten könnt ihr euch z.B. bei Google Earth (oder einem anderen guten Anbieter) ausmachen und ausdrucken. Vermeidet Hauptverkehrsrouten wie Autobahnen und Schnellstraßen. Seid ihr einmal im Stau, gibt es kein Entkommen mehr!! Um ein langfristiges Überleben ausserhalb von Ballungsräumen zu gewährleisten, bedarf es verschiedener Ausrüstungsgegenstände welche der Jagd auf Wild und Fisch dienen. Alle von mir aufgelisteten Lebensmittel und Ausrüstungsgegenstände – bis auf Rucksäcke, Isomatten und Kleidung – passen (bei mir) in drei große Zargesboxen. [Reklame] Grundsätzlich sollen nur so viele Kisten Verwendung finden, wie auch in den eigenen PKW passen! Sehr praktisch sind auch Safe-boxen für das Autodach! (z.B. von Thule [Reklame]) Um ein Fluchtgepäck zu vervollständigen, sollte in mehreren großen Kanistern ein Spritvorrat für mindestens eine komplette Tankfüllung angelegt werden. Sinnvollerweise sollten Dieselfahrzeuge zum Einsatz kommen, diese fahren auch mit Heizöl oder Diesel! Beides verdirbt nicht – im Gegensatz zu Benzin, welches spezielle Additive benötigt! Dazu sollte auch ein ca. 1.5 bis 2 m langer Schlauch zum Absaugen von Sprit dabei liegen genauso wie ein kurzes Brecheisen und ein kleiner Bolzenschneider zum Knacken von Schlössern. Einen brauchbaren Einfülltrichter für euren Tankstutzen könnt ihr euch aus einer PET Flasche schneiden. [Ein Hoch auf E-Mobile! Doch was ist wenn der Strom ausfällt?? Wollt ihr euren Fluchtwagen wirklich schieben??] Gegenstände wie Landkarten und Feldstecher sollten griffbereit mit sich geführt werden. Legt euch einen ausreichenden Vorrat an Batterien für eure Taschenlampen an und führt wenigstens 2 Sätze zur Reserve bei euch.

Verhalten bei einem Stau:

Wahrscheinlich kommt es auf eurer Fluchtroute ziemlich schnell zu einem Verkehrsstau.
Wenn ihr den Stau bereits weit vor euch kommen seht, verlangsamt eure Fahrt rigoros und wechselt auf die ganz rechte Spur! Haltet einen gebührenden Abstand von mindestens 30-40 Metern zu eurem Vordermann. Jeder Stau kann künstlich provoziert und ein Hinterhalt sein! Somit habt ihr noch etwas Reaktionsspielraum in Reserve. Falls alle Stricke reißen, wechselt ihr auf den Standstreifen und überholt zügig. Auch hier gilt es einen guten Abstand zum Vordermann einzuhalten!

Wichtiger Tipp zum Tanken:

Führt, wenn möglich 3-4 PET Flaschen mit Sprit halb offen sichtbar mit euch. Wenn ihr tanken müsst, sucht euch rechtzeitig! eine abgelegene und schlecht oder garnicht einsehbare Tankmöglichkeit. Füllt aus den PET Flaschen euren Tank auf! Niemals aus euren großen Reservekanistern! Es sei denn ihr könnt ungesehen in einer Scheune oder Garage nachtanken. – Diese werden sehr schnell Begierden wecken! Und das kann euch unter Umständen euer Leben kosten! Zur Not, falls ihr von Spriträubern bedrängt werdet, gebt ihnen unter Heulen und Zähneklappern „notgedrungener Weise“ eure „gesamten“ Spritvorräte in den PET Flaschen!
Füllt die leeren PET Flaschen ungesehen aus euren Kanistern nach. Dabei hilft es manchmal auch die Dunkelheit abzuwarten und mit dem mitgeführten Tarp – dem Notzelt einen schnellen Sichtschutz zu bauen! Praktisch ist auch ein mittelgroßes Tarnnetz mit 3×3 Metern. Diese gibt es bei E-bay [Reklame] schon für rund 20,- € zu kaufen.
Denkt daran: einer sichert die Umgebung, einer verrichtet so schnell wie es geht die Arbeit!

Verhaltensmaßnahmen mit Kindern:

Habt ihr Kinder, sensibilisiert diese im Notfall auf ein entsprechendes vorsichtiges Verhalten! Verbietet ihnen den Mund! Verriegelt alle Fahrzeugtüren mit der Zentralverriegelung! Macht in die Türen die Kindersicherung rein! Muss euer Kind während der Fahrt Pipi,- so soll es in eine leere Flasche urinieren! Ein ungewollter Stopp in einer fremden Gegend kann unter Umständen verheerende Folgen für euch haben! Will euer Kind partout nicht mitmachen, können unter besonderen Umständen auch „rustikalere“ Mittel hilfreich sein! Eine Flucht ist schließlich kein Ausflug ins Sommerlager! – Und antiautoritäre Erziehung bring hier gar nichts! Da könnt ihr an euer Kind hinquatschen wie an einen kranken Gaul…

Die richtige Bereifung:

Wechselt wenn möglich vor Antritt der Fahrt die Reifen auf Winterreifen! Diese finden auch in unwegsamen Gelände ausreichenden, bzw. einigermaßen Grip!
Je nach Jahreszeit empfiehlt es sich zusätzlich noch Schneekettten mitzuführen und diese bei Bedarf anzulegen!

„Man kann von Preppern halten was man will. Im Ernstfall sind es jedoch diejenigen, die überleben werden!“
Lieber sich im Stillen auf ein Überleben vorbereiten für einen Ernstfall der nicht kommt, als im Ernstfall laut schreiend unterzugehen!

Be prepared!
Ranchero

zurück

Print Friendly, PDF & Email

10 thoughts on “Notfall-Checklisten

  1. sangu

    NOTVORRAT auch vegetarisch und vegan

    Hallo Bergfreund,

    als solcher bist Du doch auch ein Freund von Natur und deren Schönheit?
    Willst Du wirklich Veganer/innen, und das sind überwiegend jüngere Frauen, sensibel und schlank, die im Alltag unser Auge erfreuen, notfalls verhungern lassen? Weil Du eine vegane Notbevorratung ablehnst?

    Eine vegetarische oder vegane Lebensmittel- Bevorratung, für besondere Notfälle in der Versorgung oder auch auf dem Konto, ist sogar recht simpel und auch noch kostengünstig anzulegen.
    Mein persönlicher vegetarischer Nahrungs- Notvorrat mit ca. 20 kg, für einen Monat, passt in eine 47 Liter- Alu-Box!

    Vegane Notversorgung, Notfall Kiste

    Getreide und Hülsenfrüchte liefern rund 3.000 kcal/kg. Erd- und andere Nüsse um die 6.000 kcal/kg und bis etwa 260 Gramm Proteine pro kg.
    Die in DE noch weniger bekannten und in Form von Körner, Schrot oder Mehl erhältlichen Süß- Lupinen sind mit ca. 2750 kcal/kg und 380 bis 400 Gramm Protein je kg, mit ihren essentiellen Aminosäuren, mehr als ein Ersatz für tierische Produkte! (Bio-) Soja ist ebenfalls ein starker Protein- Lieferant.

    Datteln, Weinbeeren usw. bringen ebenfalls etwa 3.000 kcal/kg, Speiseöl um die 8.000 kcal/kg. Bei gesunder 85%iger Bitterschokolade, mit wenig Zucker, sind es auch ca. 6.000 kcal/kg und 110 Gramm Eiweiß/kg.

    Ein Grund- Vorsorge- Paket für 1 Person sollte, nach heutigem Wissen, je nach Naturell, um die 2.000 kcal und 0,8 bis 1 Gramm Protein und Fett pro kg Körpergewicht und Tag liefern. Für 31 Tage wären das also gute 60.000 kcal.

    Bitte für die persönliche Situation kcal, benötigte Proteine und Fettbedarf nachrechnen und anpassen! Und nur bevorraten was auch rechtzeitig verbraucht wird…

    Je nach den Anteilen der einzelnen Komponenten, liefern grob gerechnet:
    10 kg Getreide wie (BIO) Dinkel, Hafer in kleinen Portionen…ca. 30.000 kcal
    4 kg Hülsenfrüchte wie Linsen, Lupinen usw. …………………….. ca. 12.000 kcal
    2 kg Nüsse möglichst in kleinen Dosen………………………………..ca. 12.000 kcal
    3 kg Trockenfrüchte wie lang haltbare Datteln, Weinbeeren.ca. 9.000 kcal
    1 kg dunkle Schokolade etwa 85% für die gute Laune ………..ca. 6.000 kcal

    Dazu bis 1 Li Speiseöl wie BIO- Rapsöl, Leinöl und Kristall-Salz, Gewürze,
    Spirulina statt Chemie- Vitamine. Dann extra noch Obst- und Gemüsekonserven,
    nach Belieben und Platzangebot.
    Alles und vor allem Schokolade und Dosennahrung sollte nicht zu knapp kalkuliert werden. Besser noch wäre etwas mehr vegane Notrationen NRG5 ZERO einzuplanen.
    Mit dem Mehr an Vorrat könnte man auch die Not hungernder Kinder lindern…

    Der Vorrat sollte staubdicht verpackt, notfalls weitgehend kalt sowie mit möglichst wenig Energieaufwand und Wasser zuzubereiten sein. Zumindest ein Teil des Vorrats sollte zudem leicht transportabel verpackt und Rucksacktauglich sein- wie eben NRG5 ZERO oder das vegetarische BP-ER.
    Besonders Vorsichtige lager ihre Notvorrat samt Elektronik, gegen Strahlungseinwirkung, in Matallboxen.
    Und langsam essen und oft kauen spart Nahrung!
    ( Buch dazu: „ Wir fressen uns zu Tode“- von Galina Schatalova, einer russischen Ärztin und Biologin, die Weltraumnahrung mit entwickelte).
    Tipp: Körner ohne Zwischenhandel ab Mühle online kaufen, auch Trockenfrüchte gibt es online.

    Für den gewählten Zeitraum sollten noch zumindest 2,5 Liter Wasser zum Trinken und Kochen pro Tag und Person, sowie Säfte verfügbar sein.
    Ein einfacher Topf (ohne dickem Boden) mit Deckel und Löffel, ein Notkocher mit Energie dazu, mehrere Feuerzeuge, wenigstens ein Wasserfilter, mehrere Pappbecher und Papiertücher, Kerzen und eine Nottoilette mit kompostierbaren Beuteln für den nicht veganen Rest, sollten die Notfallküche vervollständigen.

    Wo ich bei veganer Lebensart Probleme sehe, sind das Schuhwerk und eine eventuelle Zwangsbewirtschaftung. Wenn Lebensmittel nur noch im zwei- und dreistellgen Grammbereich gegen amtliche Lebensmittelkarten ausgegeben werden, wie gehabt und falls überhaupt vorhanden, ist Schluss mit wählerisch sein.
    Veganer werden mit Schuhwerk aus Kunststoff oder BIO- Hanf, falls längere Zeit keine Tram, kein Zug oder Auto mehr fährt, das Fahrrad entwendet, das Pferd beschlagnahmt und auch wie gehabt, Jahre nichts vernünftiges an Schuhen, Fahrradschläuchen usw. auf zu beantragende amtliche Bezugsscheine zu bekommen ist, ganz biologisch barfuss laufen…

    Irrtum vorbehalten! Alle Angaben ohne Gewährleistung- alle Angaben sind zu überprüfen, der Autor übernimmt keine Haftung!

    Und lieber Berg- und Gartenfreund, willst Du mal Süß- Lupinen anbauen- als Bienenweide und Protein- Knabberei! Süß- Lupinen wachsen auch in Oberbayern, ganz ohne Genmanipulation und Chemie. Seit ich die Süß- Lupinen entdeckte, bemühe ich mich meine Damen zu überzeugen…
    Deine mit Herzblut prima gemachten Seiten besuch ich gerne wieder!

    Bleib gesund und alles Gute!

    sangu

    • Ranchero

      Servus Sangu!
      Na das ist ja mal ein Hammer-Post! – sorry, wollte dich weiter unten in einer meiner Antworten nicht brüskieren…
      Grundsätzlich hast du ja recht. Jeder soll auf seine Fasson selig werden. Auch ein Veganer. Und was den Augenschmaus waschechter Veganerinnen angeht,- ich bevorzuge was handfesteres. Fällt wenigstens nicht gleich vom Stangerl wenns mal Ernst wird… 😉
      Vor Kurzem sah ich einen Bericht über die Herstellung von veganen Lebensmitteln wie z.B. Hafermilch, Burger, Wurst und Hackfleisch.
      Was geht in Menschen vor, die sich künstliches Hackfleisch kaufen? Ich kapiers einfach nicht. Ich bescheiss mich selbst, weil ich ja eigentlich lieber richtiges Hackfleisch kaufen würde, bin aber viel zu toll und hipp und kaufe eine mit Rotebeete gefärbte Proteinpampe die ja nur so aussieht wie richtiges Hackfleisch??
      Für mich riecht das nach einer waschechten Gehirnwäsche. Aber, es verkauft sich echt prima!
      Sogar auf das Label einer meiner BBQ-Saucen hatte ich damals ein VEGAN-Logo draufgebastelt.
      Kommentar der Käufer: „wow! die sind ja sogar vegan!“
      Ich hätte mich fast Nass gemacht vor Lachen!

      Aber, ich sehe, DU nimmst die Sache ernst!
      Wer auf Fleisch verzichtet, weil er/sie/es versucht damit ein Zeichen zu setzen, wird von mir absolut respektiert.
      Wer allerdings nur einer Mainstream-Gehirnwäsche folgt um möglichst Hip zu sein und vor seinen „Freunden“ angeben zu können, erntet von mir nur Spott und Verachtung. Soll sich ruhig seine Hafermilch in den Kaffee kippen.
      Wenn ich mir überlege, wieviel Regenwald für die Herstellung von Soja bereits abgeholzt wurde wird mir ganz schlecht. (Aber der wird ja dann FSC konform MIT EUKALYPTUS MONOKULTUREN wieder aufgeforstet!!! Geht´s noch??
      Ich, für meinen Teil, nehme lieber richtige Milch und unterstütze unsere Bauern.
      Milch, Eier und Fleisch werden hier eh regional gekauft.

      So. In diesem Sinne, gehe ich mir jetzt erst mal einen Kaffee machen.
      Mit richtiger Kuhmilch.
      Lieben Gruß,

      Ranchero

  2. Hanne

    Hallo lieber Ranchero!

    Wow, das ist bewundernswert! Alles neu für mich… ich habe begonnen, mich über Notvorratshaltung zu informieren wegen einer möglichen Quarantäne bei Covid-19. Also nichtmal wegen einer möglichen Katastrophe (obwohl, auch hier kann es, wenn Alle krank sind, z. B. zu Stromausfällen kommen mit den entspr. Folgen). Und bin entmutigt. Denn wie soll man das in einer Mietwohnung mitten in der Großstadt machen. Ich lebe z. B. mit Mann und 3 Katzen in einer 66 qm großen Dreizimmerwohnung mit kleiner Küche und Mini-Badezimmer und habe gar keinen Platz für so viele Lebensmittel, also für 2 Personen plus Katzenfutter plus Wasser für Alle. Und Antibiotika bzw. Breitspektrumantibiotika… wo im Internet, also bei welchen Onlineapotheken gibt es denn welche? Hier in D sind die – zu Recht – verschreibungspflichtig.

    Ich muss sagen, das Alles macht mich ziemlich niederschlagen, denn wenn jemand eine Katastrophe überleben kann, dann sehr offensichtlich Menschen mit Eigenheimen, optimal mit Anbaufläche für Gemüse etc. und natürlich Landwirte. Wir normalen Stadtbewohner werden keine Chance haben.

    Es grüßt Dich herzlich, aber auch traurig

    Hanne aus Dortmund

    • Ranchero

      Hallo Hanne!
      Also zunächst mal, alles locker angehen.
      Als wir vor ein paar Jahren die Vogelgrippe hatten, wurde am Bodensee ein toter Vogel aufgebauscht. Ein riesen Spektakel. Ein Zelt wurde aufgebaut, vermummte Gestalten tapsten umher, die Presse war aus dem Häuschen… und die örtliche Feuerwehr irrte unvermummt dazwischen herum…
      Wer war wirklich gestorben? Hmm lass mal sehen. Ältere Menschen… mit geschwächtem Immunsystem… woran auch immer…
      H5N1 von 1997 bis H7N9 2013 usw. usf…
      Soviel dazu.
      Aber, das aktuelle Corona Virus oder Covid-19 ist angeblich eine verbesserte Mutation des H5N1 Virus. Kommt also aus dem Labor.
      Ähnlich dem SARS Virus.
      Erinnert mich an den Ausbruch von HIV in den späten 1980er Jahren in 5 von einander unabhängigen amerikanischen Städten gleichzeitig…
      Nun, was soll man glauben, was nicht?
      Ich hatte in den letzten 2 Tagen eine echt fiese Grippe. Ich habe einen Teufel getan und bin nicht zum Arzt gegangen!!
      Die Woche davor hatte mein Sohn verdächtige Pusteln am Körper. Nur vorne. Der Arzt diagnostizierte Milben. Aha. Nach einem Tag waren die Pusteln verschwunden. War wohl eine allergische Reaktion auf Schweineschmalz im morgendlichen Omelette… Vielleicht waren die Milben ja auch einfach nur von der ärztlichen Hysterie überwältigt… Wie auch immer.
      Am Ende wird noch vor lauter Hysterie mein gesamtes Dorf unter Quarantäne gestellt…
      Ich habe morgens und abends eine 800er IBU genommen und ca. 1/2 Liter (Achtung jetzt kommts: )
      Salbei-Beifuß Tee getrunken!
      Heute, am 3 Tag (!)ist mein Fieber zurück gegangen auf 36,6° C ….
      Zurück zu dir und deinem Anliegen:
      Du hast bestimmt ein Kellerabteil mit überflüssigem Zeugs. Das gehört ausgemistet und durch Lebensmittel und Wasser ersetzt. Und jammere nicht über Tante Ernas altes Porzellan. Davon kannst du nicht abbeißen!
      Verhänge die Wände von innen mit alten Decken um das Abteil vor unliebsamen Blicken zu schützen.
      Antibiotika bekommt man online auch ohne Rezept. Google einfach nach „Antibiotika ohne Rezept kaufen“
      Alternativ kann man auch Oreganoöl verwenden. –> siehe hierzu Natürliches Antibiotika auf Zentrum-der-Gesundheit.de
      Zu deinen Katzen kann ich leider nichts sagen, ohne mir Feinde zu machen. Das erinnert mich an „Dachhasen“…
      In Zeiten von Krieg und Hungersnöten kommt die große Landflucht. Das ist normal. Die meisten Stadtbewohner denken nur von jetzt auf morgen. Da ist es nur normal, wenn alle plündern gehen, wenn es nichts mehr zu kaufen gibt. Ich kenne persönlich genug Stadtbewohner, die es enorm schick finden, täglich essen zu gehen und selbst nicht kochen zu können…
      Tja, dumm bleibt eben dumm… da helfen auch keine Pillen. Sagt der Volksmund.
      Kopf hoch Hanne, es gibt in jeder Stadt Kommunen mit urbanen Gemüsegärten. (sind alles Besucher von urban-growing.net…Hrhrhr…) Oft werden auch Garten-, bzw. Pflanzparzellen von Bauern außerhalb der Stadt verpachtet. Schließe dich denen an und beginne eine neue und sinnvolle Freizeit.
      Sieh dich in deiner Wohnung lange und gründlich um und nutze die dir zur Verfügung stehenden Flächen. Hast du einen Balkon? Dann bunkere dort Wasser in 20 Liter Kanistern… Die bekommst du bei e-bay schon für10,-€ das Stück! (Noch billiger sind Kanister mit destilliertem Wasser. Diese bekommt man schon für 0,75 Ct die 2 Liter Flasche bei DM. Einfach das destillierte, mineralienfreie Wasser weggießen und durch Leitungswasser ersetzen!)
      Verzichte lieber auf billiges Supermarkt PET-Flaschen Wasser. Die Flaschen geben mit der Zeit höchst giftiges Antimon an das Wasser ab! (nur mal so als Randinfo)
      Lies in Ruhe alle meine Artikel auf urban-growing.net. Lerne daraus und dazu.
      Wie heißt es doch so schön: Gott hilft denen die sich selbst helfen!

      In diesem Sinne,
      lass den Kopf nicht hängen!
      LG,
      Ranchero

  3. Anja

    Hi,bedanke erstmal für die viele Arbeit,alles zu recherchieren und aufzuschreiben. Bei der ersten Checkliste, was für Mengen würdest du empfehlen? Also sagen wir für 4 Wochen? Du schreibst es passt bei dir in diese Boxen. Wie viel Tage Versorgung hattest du da im Blick? Liebe Grüße Anja

    • Ranchero

      Hallo Anja!
      Ich hatte erst mal 3 bis 4 Wochen im Blick. Bei der Kiste. Aber es gibt ja noch mehr. Zum Beispiel die „Bug-Out Tonne“.
      Wichtig war mir an dieser Stelle Lebensmittel zu bunkern, die wirklich sehr lange haltbar sind.
      Dinge wie Mehl und Zucker, Salz, Reis und andere Sachen habe ich vor dem Einlagern vakuumiert. Damit ziehen die Packungen keine Feuchtigkeit und verderben nicht vor dem Anwendungszweck.
      Natürlich muss man mit seinem Lebensmittelvorrat sparsam umgehen! Man weiß schließlich nie, wann es wieder Nachschub gibt!!
      Versuche deinen persönlichen Vorrat ein wenig nach kcal. aufzubauen. Unter dem Link „Notverpflegung – MRE selbst erstellt“ steht eine detaillierte Erklärung wie du da vorgehen solltest.

      LG,
      Ranchero

      Ich wurde vor Kurzem gefragt, ob es auch möglich ist, sich einen veganen Notvorrat anzulegen.
      Nun, darauf werde ich nicht antworten…

  4. Siegfried Pracht

    Hallo,
    Die Notfall Checkliste ist ja sehr interessant und hilfreich, aber….
    Bitte erkläre mir mal wie ich an das Antibiotika kommen soll um es auf Vorrat zu halten ?
    Währe für einen Tipp/Antwort dankbar….

    netten Gruß Siegfried Pracht

    • Ranchero

      Hallo Siegfried!
      Antibiotika lassen sich problemlos über das Intenet kaufen.
      Ansonsten verwende natürliches Oreganoöl.

      LG,
      Ranchero

  5. Pingback: +++Krisenmanagement+++Notfallchecklisten+++ - GartentippsGartentipps

  6. Pingback: Notfallchecklisten - Einkaufslisten für Krisensicherung - GartentippsGartentipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.