Menu Close

Baumwasser

Hallo Outdoorfreunde!

Lange hats gedauert, aber heute zeige ich euch wie ein Baumwasserhahn zum Abzapfen vom Baumwasser funktioniert.
Im Prinzip recht simpel und wird bereits seit Jahrtausenden praktiziert. Noch heute wird in Skandinavien in grossen Mengen Birkenwasser gewonnen und verkauft.
Natürlich reicht es, einfach sein Messer in den Baum zu rammen. Wenn ihr aber nicht gerade zwei oder mehr Messer mitführt, solltet ihr euch so ein Baumwasser Röhrchen zulegen.
Ich habe mir noch einen Sprengring daran gemacht, damit ich es an meiner Ausrüstung befestigen kann um es nicht zu verlieren.

Wenn du unterwegs bist und dir dein Wasservorrat zur Neige geht, kannst du, besonders effektiv im Frühjahr, wenn das Wasser in die Bäume einschiesst, mittels dieses simplen Tricks überleben.
Denke immer daran, jeder Baum ist ein Teil unserer Natur, und ohne die Natur sind wir Menschen nichts!!
Ergo, töte nichts, was du nicht essen willst!
Und verletze nichts, wenn nicht dein Leben davon abhängt!

An alle Naturfreunde die jetzt entsetzt aufschreien und ihrem ungezügelten Gerechtigkeitssinn unbedingt freien Lauf lassen müssen:

Nein, der Baum ist nicht gestorben. Er wurde auch nicht gefällt! Und ja, ich habe den Baum anschließend gestreichelt und mich bei ihm entschuldigt für die kleine Verletzung und mich bei ihm bedankt für das Baumwasser! (ich bin ja zum Glück noch autoritär und mit Anstand erzogen worden…)

OK. Los geht`s:

Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Als Erstes säge ich mir aus einem 8mm Aluminium Rohr ein 8cm Stück in einem 20° Winkel zu. Edelstahl wäre besser, hatte ich aber nicht zur Verfügung.
Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Dann werden beide Enden entgratet und sauber scharf geschliffen.
Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
So sieht mein selbst gemachter Baumwasser Wasserhahn aus.
Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Mit meinem Messer schneide ich erst einen vertikalen, dann darunter einen horizontalen Schnitt in die Rinde.
Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Dann schlage ich vorsichtig das Röhrchen in einem steilen Winkel in den horizontalen Schnitt.
Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Mit einem Stück paracord binde ich ein geeignetes Gefäss – eine Tasse, eine PET Flasche oder Ähnliches – unter meinen Baumwasserhahn.
Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Mit einer losen Schleife lässt sich die Schnur leicht wieder lösen, wenn der Trinkbecher gefüllt ist.
Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Langsam, aber sicher füllt sich der Becher. Tropfen für Tropfen. Bei einem grösseren Schnitt kommt auch mehr heraus.
Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Wenn ihr genügend Wasser abgezapft habt, wird der Schnitt mit einem kleinen, entrindeten Span aus dem eigenen Baumholz vorsichtig wieder verschlossen. Der Baum hört innerhalb von ca. 30 Sekunden auf zu bluten.

Möglichkeit 2 Baumwasser zu gewinnen:

Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Möglichkeit 2 sich mit Baumwaser zu versorgen ist, einen biegsamen Ast nach unten zu biegen. Dieser wird mit paracord unten am Stamm festgezurrt.
Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Mit dem Messer wird die Spitze des Zweiges gekappt. Sofort beginnt das Baumwasser hervor zu quellen.
Baumwasser Baumwasserhahn, www.urban-growing.net copyright Volker Truckenmüller
Ihr könnt an den Zweig direkt eine Flasche binden, indem ihr die Schnittstelle in die Flasche steckt und diese am Zweig befestigt, oder ihr stellt ein anderes Trinkgefäss darunter und wartet bis es voll ist.
Das kann mehrere Stunden dauern. Am Besten, ihr zapft euer Baumwasser über Nacht ab, dann habt ihr es bereits am nächsten Morgen zur Verfügung!

Als geeignete Bäume erweisen sich Birke, Ahorn und Buche.
Aber nehmt nur soviel, wie ihr auch braucht!

Euer Ranchero

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.