Hochbeetdach

Print Friendly, PDF & Email

Hallo Gartenfreunde,

hier zeige ich euch, wie sich jemand aus meinem Nachbardorf ein perfektes Hochbeetdach gebaut hat. Bei geschlossenem Dach entsteht ein Treibhauseffekt und die Schnecken haben keine Chance hinein zu gelangen! Sollte es, was bei uns in Bayern leider sehr oft im Sommer vorkommt, mal wieder kräftig Hageln, wird nicht gleich die ganze Ernte zerstört.

Der Aufbau ist relativ einfach gehalten. Ein Dach im Rechten Winkel ermöglicht einen Zuschnitt der Innerverstrebungen im 45° Winkel. Das macht`s einfacher!
Dafür hat er Dachlatten, drei Stegplatten, Schrauben, Scharniere und Gummistrops verwendet.

Los gehts:

Hochbeetdach - www.urban-growing.net

So sieht das geschlossene Hochbeetdach aus.

Hochbeetdach - www.urban-growing.net

Um das Dach offen zu halten wird einfach eine Dachlatte aufgestellt

Hochbeetdach - www.urban-growing.net

Das gesamte Hochbeetdach besteht aus Stegplatten. Am Giebel sind die Seitenplatten mit Scharnieren befestigt. In geschlossenem Zustand entsteht so ein Treibhauseffekt!

Hochbeetdach - www.urban-growing.net

Mit solchen Gummistrops werden die geschlossenen Dachelemente zugehalten. Dann kann sie der Wind nicht aufdrücken und sie klappern nicht.

Danke an Familie Jaud aus Altkirchen bei Sauerlach! Klasse Arbeit!

Ranchero

 

 

 

2 Gedanken zu “Hochbeetdach

    • Hallo Sabine,
      leider gibt es keine weiteren Fotos von diesem Hochbeetdach.
      Da ich das im Nachbarort fotografiert habe, habe ich auch keine Materialliste.
      Aber anhand der gemachten Bilder sollte ein Nachbau relativ unkompliziert sein.
      Gruß,
      Ranchero

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>