Geriebene Bohnen – Rezept

Print Friendly

Und hier das Geriebene Bohnen – Rezept

Die geriebenen Bohnen sind ein Zwischending zwischen einem Bohnenbrei und einer Bohnensuppe. Mit dem geräucherten Fleisch oder dem Bauchspeck ist es ein defitges Winteressen und einfach perfekt, wenn man den ganzen Tag draußen an der frischen Luft war und sich so richtig verausgabt hat!

Zutaten:
1/2 Liter getrocknete weiße Bohnen (nur weiße!)
1 großes Stück Geräuchertes (Bauchspeck oder anderes geräuchertes Fleisch)
1-2 große Knoblauchzehen (nach Belieben auch 5-6)
2-3 große Zwiebeln
Salz
neutrales Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)

Zubereitung:
Die Bohnen gut waschen und in kaltem Wasser aufkochen. Das Wasser sollte ungefähr 2-3 Finger breit über den Bohnen stehen.
Das Geräucherte in 5-6 cm große Stücke schneiden und zu den kochenden Bohnen geben.
Die Knoblauchzehen ganz zu den Bohnen geben.
Sind die Bohnen gar gekocht, das Kochwasser in ein Gefäß abgießen und die Bohnen mit einem Kartoffelstampfer zu Brei stampfen.
Nach und nach etwas Kochwasser wieder angießen, bis die gewünschte Dicke erreicht ist.
Die Zwiebeln klein schneiden und in reichlich Öl langsam bräunen. (rösten)
Nun die fertigen Zwiebeln unter die Bohnen rühren und alles noch etwas ziehen lassen.
Mit etwas Salz abschmecken.
Mit frischem Weißbrot servieren.

Guten Appetit!
Ranchero