Obst und Gemüse die vor Krebs schützen

Print Friendly, PDF & Email

Obst und Gemüse die vor Krebs schützen - www.urban-growing.netObst und Gemüse die vor Krebs schützen

Auf vielfachen Wunsch habe ich euch eine keine Liste mit einigen Nahrungsmitteln zusammengestellt, die gegen Krebs schützen. Natürlich gibt es noch weit mehr Nahrungsmittel die vor Krebs schützen. Aber das wäre dann eine Enzyklopädie geworden. Bitte bedenkt, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung die Voraussetzung für ein gesundes Leben ist. In unseren “modernen” Lebensmitteln befinden sich häufig eine Unmenge an äußerst giftigen und fragwürdigen Inhaltsstoffen und Zusätzen (Zucker, Glutamat, Aspartam, Fluor, Jodsalz ect.). Eine kurze “Inhaltsangabe”: Zucker: fördert Diabetis und Adipositas; Glutamat: fördert ADHS; Aspartam: fördert Krebs (bekannt für über 96 Krankheitsbilder); Fluor: zerstört innere Organe und Zähne; Jodsalz: pures “Gift” für Hashimoto-Patienten. Egal ob Pestizide, Düngemittel oder sonstige künstlichen Zusatzstoffe. Viele ursprünglich gesunde Lebensmittel sind heute dahingehend gentechnisch verändert, dass natürliche vor Krebs schützende Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Amygdalin entfernt wurden. Warum das so ist will ich hier nicht erörtern. Das wäre ein eigenes düsteres Kapitel welches hier nicht her gehört… Doch nun zu den Bio-Nahrungsmitteln die wirklich gegen unseren Zivilisationsfeind Krebs helfen können. (btw: fragt euch doch einfach mal, warum Eingeborenenstämme seit jeher keinen Krebs kennen…?(!)) Und warum Eingeborenenstämme als monatliches Ritual einen Becher mit Aprikosenkernsaft herum gehen lassen?…!
Los gehts:
Ananas Ananas - www.urban-growing.net Copyright Volker Truckenmüller
Reich an Anti-Oxidantien. Vitamin C und E – sie schützen die Zellen vor freien Radikalen (Sauerstoffmolekülen, welche die Zellen angreifen). Ananas enthält zudem wertvolle Mineralien wie Zink und Selen (hemmen die Krebsentstehung). Außerdem liefert sie das entzündungshemmende Enzym Bromelain.
Aprikose Aprikosen - www.urban-growing.net Copyright Volker Truckenmüller
Besonders reich an Anti-Oxidantien. Die Aprikose hat einen ähnlichen Betacarotin-Gehalt wie Karotten. Sie erhöht die Abwehrfähigkeit der Haut gegenüber krebsfördernden UV-Strahlen. (Achtung: ungeschwefelte Aprikosen essen!) (Aprikosenkerne enthalten eine Hohe Dosis an Laetril)
Bärlauch Bärlauch - www.urban-growing.net Copyright Volker Truckenmüller
Enthält Sulfide (schwefelhaltige sekundäre Pflanzenstoffe) welche die Krebsentstehung verhindern.
Brokkoli
Brokkoli - www.urban-growing.net Copyright Volker Truckenmüller Das beste Anti-Krebsgemüse! Es hat die höchste Vitamin- und Mineralstoffdichte. Es ist reich an Vitamin C, E, Betacarotin.
Chicoree Chicoree - www.urban-growing.net Copyright Volker Truckenmüller
Enthält Präbiotika (nicht verdaubare Pflanzenfasern) und schützt vor Darmkrebs.
Erdbeeren Erdbeeren - www.urban-growing.net Copyright Volker Truckenmüller
Sorgen dafür, dass sich krebserregende Nitrosaminverbindungen nicht bilden können.
Granatapfel Granatäpfel - www.urban-growing.net - Copyright Manu Mohan freeimages.com
Enthält neben Vitaminen und Mineralstoffen hochwertige Flavonoide (Pflanzenfarbstoffe), die aggresive Stoffe im Körper unschädlich machen können.
Grüner Tee Grüner Tee - www.urban-growing.net - Copyright Volker Truckenmüller
Seine Gerbstoffe können den körpereigenen Krebsschutz (Speiseröhre und Magen) aktivieren. Sie fördern Enzyme, die krebserregende Substanzen unschädlich machen.
Grünkohl Grünkohl - www.urban-growing.net Copyright Michael & Christa Richert freeimages.com
Er gehört zu den besten Vitamin C-, Betacarotin- und Folsäurelieferanten. Er enthält auch die Anti-Krebs-Substanzgruppe der Glucosinolate (schwefelhaltige Moleküle). Grünkohl kann zudem vor Brust- und Gebärmutterkrebs schützen, da er schädliche Einflüsse des Hormons Östrogen abschwächt.
Grapefruit Grapefruit - www.urban-growing.net Copyright Hernan Herero freeimages.com
Sie enthält bioaktive Substanzen und sekundäre Pflanzenstoffe sowie Carotinoide die gegen Krebs vorbeugen.
Haselnüsse Haselnüsse - www.urban-growing.net Copyright jthie freeimages.com
Sie enthalten natürliches Vitamin E – welche die Zellen vor dem Einfluss von UV-Strahlen schützen. Durch Fettsäuren wird Vitamin E besser resorbiert.
Hafer Haferflocken - www.urban-growing.net Copyright Volker Truckenmüller
Das vitalstoffreichste Brot-Getreide mit vielen Anti-Krebsstoffen. Reich an Zink, Vitamin E, Provitamin A. Für Krebspatienten empfiehlt sich Haferbrei mit Nussöl!
Harzer Käse Harzer Käse - www.urban-growing.net Copyright Elke Wetzig Wikipedia common licence
Enthält als einziger Käse praktisch keine krebsfördernden Fettsäuren. Enthaltenes Vitamin B12 ist für das normale Zellwachstum und Vitamin B6 für den Stoffwechsel wichtig.
Hagebutten Hagebutten - www.urban-growing.net - Copyright hkeller freeimages.com
Enthalten sehr viel Vitamin C (ca. 3x mehr als Zitrone!). Sie schützen vor krebserregenden freien Radikalen.
Hering Heringe - www.urban-growing.net - Copyright Hallstein A. Onarheim - freeimages.com
Beugt im Winter, während der sonnenarmen Jahreszeit der Mangelversorgung von Vitamin D vor. Vitamin D Mangel begünstigt die Krebsentstehung.
Heidelbeeren/Blaubeeren Heidelbeeren - www.urban-growing.net - Copyright Bian Lary - freeimages.com
Sie schützen die Blase und beugen Blasenentzündungen vor. Sie wehren freie Radikale ab. Sie sind besonders reich an Folsäure, Vitamin C und dem sekundären Pflanzenstoff Antocyan.
Himbeeren Himbeeren - www.urban-growing.net - Copyright Magda S. freeimages.com
Sie enthalten viele sekundäre Pflanzenstoffe die vor bösartiger Zellveränderungen schützen. Bio-Hühnereier Eier - www.urban-growing.net - Copyright Alex27 freeimages.com
Sie sind reich an allen Vitaminen und Mineralstoffen. Der hohe Gehalt an Vitamin D und E schützt vor Krebs.
Hülsenfrüchte Hülsenfrüchte - www.urban-growing.net - copyright shelley cunningham freeimages.com
Sie sind reich an Ballaststoffen. Ballaststoffe, z.B. in Erbsen, Bohnen und Linsen, schützen besonders vor Darmkrebs. Durch eine ballaststoffreiche Ernährung lässt sich das Risiko an Krebs zu erkranken um bis zu 40% verringern!
Johannisbeeren Johannisbeeren - www.urban-growing.net copyright Cécile Geng freeimages.com
Sie sind reich an Antioxidantien. Sie enthalten den Quellstoff Pektin, welcher gut gegen Darmkrebs ist.
Kaktusfeige Kaktusfrüchte - www.urban-growing.net copyright Constantin Hudici freeimages.com
Die Obstsorte für Männer! Reich an Substanzen, die vor der Entartung von Zellen schützen, u.A. Vitamin C und E. Die natürlichen Farbstoffe Betaxanthin und Betacyan schützen die Prostata vor Krebs.
Kamut Kamut - www.urban-growing.net - copyright Kamutinternational Wikipedia common licence
Ein Urgetreide, welches jetzt wieder angebaut wird (zu kaufen im Reformhaus). Besonders hoher Gehalt am Spurenelement Selen, wichtig als Krebsschutz, gut fürs Immunsystem.

Knoblauch
Knoblauch - www.urban-growing.net - Copyright Renxx Gmdr freeimages.com

Senkt den Blutdruck und den Cholesterinspiegel! Beugt durch Alliin, Saponine, Sulfide auch Krebs vor, hemmt Tumorwachstum!
Kurkuma/Gelbwurz Kurkuma - www.urban-growing.net copyright Simon A. Eugster wikipedia.com
Enthält den Wirkstoff Curcumin, der vor Dickdarmkrebs schützt. Gute Dosis zur Vorbeugung: täglich ein Teelöffel Kurkuma in die Suppe!

Kakao
kakao - www.urban-growing.net - Copyright Volker Truckenmüller

Senkt nicht nur den Blutdruck! Gleichzeitig vermindern Kakao und Schokolade mit mindestens 70% Kakaoanteil auch die Krebswahrscheinlichkeit durch bioaktive Substanzen – sogenannte Polyphenole.
Knäckebrot
Knäckebrot - www.urban-growing.net - Copyright Volker Truckenmüller

Das ballaststoffreichste Lebensmittel überhaupt! Es schützt effektiv gegen Colon-Drebs (Dickdarm-Krebs).
Kürbis Kürbisse - www.urban-growing.net copyright Rob Fallows freeimages.com
Anti-Krebsfrucht! Reich an Vitaminen A, C, E und D. Außerdem liefert der Kürbis das Provitamin A Betacarotin!
Leinsamen
Brauner Leinsamen - www.urban-growing.net - Copyright www.healthaliciousness.com
Enthalten große Mengen ungesättigter Fettsäuren (Omega-3-Typ). Reich an Selen und anderen Anti-Krebs Mineralien.
Bio-Maiskeimöl
Bio-Maiskeimöl - www.urban-growing.net - Stefanie Salzer-Deckert flickr.com

Kaum ein anderes Öl enthält mehr Tocopherole (Vitamin E). Stellt nur als natürliches Vitamin (nicht in Tabletten!) einen effektiven Krebsschutz dar.

Mangold
Bio-Maiskeimöl - www.urban-growing.net - Joel Haber  flickr.com
Die Kombination aus Vitamin K und Vitamin C kann das Wachstum von Krebszellen hemmen.
Mango
Golden Mango - www.urban-growing.net - Copyright  bilgi baba Flickr.comEnthält sehr viel Provitamin A, es hilft der Haut, fängt freie Radikale ab.
Möhren/Karotten
Karotten - www.urban-growing.net - Copyright Sarah flickr.com
Können durch den sehr hohen Betacarotin-Gehalt teilweise die schädigenden Einfüsse duch UV-Stahlung und Rauchen ausgleichen.
Nussöl
Walnussöl - www.urban-growing.net Copyright by Flora Cyclam flickr.com
Die Öle von Haselnüssen, Walnüssen und Paranüssen sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sie wirken zusammen mit dem enthaltenen Vitamin E gegen schädigende Umwelteinflüsse (z.B. Luftschadstoffe wie Chemtrails).
Papaya Papaya - www.urban-growing.net, copyright Volker Truckenmüller
Enthält Papain, Chymopapain- diese Enzyme finden Anwendung in der begleitenden Krebstherapie.
Paranuss Paranüsse - www.urban-growing.net - Copyright Volker Truckenmüller

Sehr hoher Anteil an Selen, deshalb wichtig für die Krebs-Abwehr. Besser als künstliche Selenpräparate! Bio-Pellkartoffeln Die Kartoffel hat sehr viele krebshemmende Vitamine, Mineralstoffe. Nur in der Pellkartoffel bleiben die Stoffe enthalten!
Pistazien
Pistazien - www.urban-growing.net - Copyright by Andy Somebody flickr.com
Bei Lungenkrebs können Vitamin E und Selen in einem gewissen Umfang schützen.
Porree Antioxidative Vitamine reduzieren das Krebsrisiko.
Probiotika Probiotische Lebensmittel (z.B. Joghurt, Kefir, frisches Sauerkraut) fördern die Abwehrkraft der Darmflora und hemmen das Eindringen von Fremdsubstanzen.
Roggenbrot Ideal im Kampf gegen Krebs! Roggen ist reich an Phytinsäure, sie verhindert das Wachstum von Krebszellen. Lignane (sekundärer Pflanzenstoff) beugt Brustkrebs vor.
Rosenkohl Enthält doppelt so viel Vitamin C wie Orangen. Eine Portion deckt schon den Bedarf an Folsäure. Dazu kommen krebshemmende sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe.
Rote Beete Reich an Folsäure, enthält den Radikalenfänger Betanin. Gilt als natürliches Dopingmittel!
Sanddorn Gute Mischung aus Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen – besser als jede Vitaminpille!
Sesam Die Samen enthalten Phytosterine – diese sekundären Pflanzenstoffe senken Cholesterin, schützen vor Krebs.
Sojamilch Schützt durch sekundäre Pflanzenstoffe vor frauentypischen Tumoren (z.B. Brust).(Schützt nicht vor Alu-Ablagerungen und Brusttumorwachstum durch Deodorants!)
Stachelbeeren Reich an Pektin! Dieser Quellstoff bindet im Darm krebsförderliche Gifte, befördert sie aus dem Körper. Spinat Die enthaltene Folsäure hemmt die Entartung von Zellen.
Bio-Tomaten Das enthaltene Lycopin (Radikalenfänger) schützt vor Lungenkrebs.
Wildlachs Enthält deutlich mehr Omega-3-Fettsäuren als Zuchtlachs. Die lebenswichtigen essenziellen Fettsäuren schützen vor Krebserkrankungen.
Wirsing Sie sekundären Pflanzenstoffe Lutein, Xeathantin und Lycopin sind Krebskiller, sie hemmen die Ausbreitung der Krebszellen. Vitamine und Mineralstoffe verstärken den Effekt!
Denkt daran: “Du bist, was du isst!”
Guten Appetit!
Euer Ranchero

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>