Fruchtfliegen in der Küche – ein Tipp

Print Friendly, PDF & Email

was ich noch sachen wolld (wie mein derzeitiger Lieblingskabarettist Michl Müller jetzt anfangen würde) habe heute einen Artikel gelesen wie man die absolut lästigen Fruchtfliegen, die wohl jeder in seiner Küche kennt, vertreibt. Versucht mal: Fallen aufzustellen..aha… werdet ihr denken… Fruchtfliegen und Obstfliegen in der Mausefalle…klappt bestimmt…aufgemerkt (das ist der andere fränkische Kabarettist dem ich seit Jahren die Treue halte) Essig mit etwas Saft und einem Spritzer SPÜLMITTEL  gemischt in eine Schale füllen. Und jetzt kommts: Das Spülmittel nimmt der Flüssigkeit die Oberflächenspannung (wow…ich hätte damals in Physik doch besser aufpassen sollen), so dass die Fliegen ertrinken. Auch der Duft von Nelkenöl, Sandelholz oder Basilikum soll die lästigen Insekten vertreiben… also probiert’s aus.

Achso..wie bei allem ist VORBEUGUNG natürlich noch wirksamer… Obst mit Fliegenhaube bedecken, BIOMÜLL täglich leeren, ggfls. Obst auch im Kühlschrank aufbewahren

2 Gedanken zu “Fruchtfliegen in der Küche – ein Tipp

  1. Hallo Chriswmuc!
    Am Wochenende habe ich deinen Tipp umgesetzt!
    Allerdings habe ich weissen Balsamico, Wasser und Spüli verwendet.
    Ein paar Stunden später waren 6 Obstfliegen in der Mischung ertrunken!
    Nun ist meine Küche wieder Obstfliegen frei!
    Prima Tipp!
    Merci!
    Ranchero

  2. Danke für den Tipp!
    Mir gehen die kleinen Plagegeister auch regelmäßig auf den Zeiger.
    Mal in den Kartoffeln, den Zwiebeln oder im Obst. Irgendwo finden die kleinen Biesterchen immer was zum Futtern.

    Werds beim nächsten Mal gleich Ausprobieren!

    Grs. Ranchero

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>